„The most important thing about HPLC is the column“

BISCHOFF Chromatography was founded in 1980 by Klaus Bischoff as a service company for the refill service of used HPLC columns. The longstanding activity of K. Bischoff at a well-known HPLC manufacturer, his daily work in the areas of development, application, quality control, sales and intensive contacts with well-known professors at universities in Germany and abroad have shaped the company philosophy since 1980. Our goal is to deliver application and user-oriented products of the highest quality and durability, which, using the latest technology, lead to cost-effective problem solutions with reliable results. In addition, as an innovative high-tech company, we feel obliged to save resources, improve environmental protection and drastically reduce environmental pollution by optimizing the separation process while at the same time miniaturizing the instruments. This is one of the reasons why the worldwide unique offer for refilling HPLC columns was accepted very quickly by users.

Da jeder Packmaterialhersteller auch eine eigene Säulen-Hardware verwendet, wurde schon 1981 das universelle HYPERCHROME-Säulensystem entwickelt. Dieses einzigartige System bietet die Möglichkeit, die Säule sowohl als Kartuschensäule als auch als konventionelle Trennsäule einzusetzen. Es werden nahezu alle am Markt verfügbaren Packmaterialien der verschiedensten Hersteller in gleichbleibender Hardware angeboten. Innerhalb kürzester Zeit avancierte BISCHOFF Chromatography durch seine Zuverlässigkeit in Technik, Qualität und Leistung zu einem der führenden Säulenhersteller in Deutschland und Europa.

Neben der Geräteentwicklung und der kontinuierlichen Verbesserung der angewandten HPLC-Methoden hat BISCHOFF Chromatography schon immer, meist in Kooperation mit Hochschulen, neue stationäre Trennphasen entwickelt oder bereits entwickelte Phasen zum marktfähigen Endprodukt umgesetzt. Intensive Forschung und die langjährigen Erfahrungen mit den am Markt befindlichen Silicagelen hat uns zu unserem neuen, ultrareinen Silicagel ProntoSIL geführt, auf dessen Basis wir stationäre Phasen höchster Qualität herstellen. Diese Phasen werden mit der bewährten Packtechnologie zu Hochleistungssäulen verarbeitet, die in der Welt der HPLC neue Maßstäbe setzen.

Im Namen aller Mitarbeiter der Firma BISCHOFF Chromatography möchte ich Ihnen nachstehendes versichern:

Es ist unser Ziel, den HPLC-Anwendern in aller Welt die besten Hochleistungstrennsäulen zur Verfügung zu stellen. Wir messen die Qualität unserer Serviceleistung nicht nur am Produkt selbst, sondern auch in unserer technischen Beratung und im „After-Sales“ Service. Es ist uns äußerst wichtig, den Kundenwunsch vollständig zu erfüllen und darüber hinaus einen wichtigen Beitrag zur Zukunft von „Life Sciences“ und allen anderen chemischen Industrien zu leisten. 

Oliver Bischoff
​Managing Director & Owner

Timeline eines Familienunternehmens

Gründung der Firma
Die BISCHOFF Analysentechnik u. -geräte GmbH startet aus privaten Kellerräumen heraus. Klaus-Dieter Bischoff bewirbt seine Idee eines Refill Service für HPLC Trennsäulen zur Analytica in München und wird dort von Kunden mit Säulen zur Wiederbefüllung überhäuft. Seine Frau Ursula übernimmt die Buchhaltung und ist somit maßgebend für das finanziellen Fundament der neu gegründeten Firma.

Entwicklung eigener Säulenhardware
Die auch heute noch im Einsatz befindliche sog. HYPERCHROME Hardware wird entwickelt mit dem Ziel Säulenhardware universeller zu machen und sowohl für Säulen als auch Kartuschen einsetzen zu können.

Bau des Firmengebäudes
Um Raum für Wachstum zu schaffen entsteht in der Böblinger Straße ein neues Firmengebäude welches neben Büro und Logistikflächen mit speziell eingerichteten Labor- und Produktionsflächen, ausreichend Lagekapazitäten sowie eine großen Schulungsraum ausgestattet wird.

ProntoSIL Bulk Media
BISCHOFF is manufacturing his first own packing media and is developing from a column packing company to a real column manufacturer

POPLC / Patentanmeldung
BISCHOFF entwickelt ein Methodenentwicklungs- sowie Optimierungskit. Die daraus hervorgehende totvolumenarme Säulensegmentkopplung bei gleichbleibendem Innendurchmesser wird zum Patent angemeldet.

BISCHOFF goes India
Um einen besseren Zugang zum indischen Markt zu erhalten und auch die Lieferzeiten sowie den Vertrieb zu verbessern, beschließen die Inhaber von BISCHOFF und WICOM ein Joint-Venture zu gründen und eine Produktionsstätte in Pune zu eröffnen. Die neue Firma heißt B&W Separations Pvt. Ltd. Als Geschäftsführer werden Arvind Ketkar und Klaus-Dieter Bischoff bestellt.

HPLC 2009 in Dresden
In Zusammenarbeit mit einem tollen Team der Fachgruppe Separation Science organisiert K.-D. Bischoff die HPLC Tagung in Dresden. Die Tagung erweist sich als finanzieller Erfolg und trägt damit in den kommenden Jahren zu der ihm so wichtigen Nachwuchsförderung bei.

Die nächste Generation
Oliver Bischoff, Sohn von Klaus-Dieter Bischoff, tritt als Assistent der Geschäftsleitung in das Unternehmen ein.

Im Amt bestätigt
Mit 129 von 199 abgegebenen Stimmen wird K.-D. Bischoff in seinem Amt als Vorsitzender des AK Separation Science der GDCh bestätigt.

Die Pumpe wird noch besser
Mit den Serien 3350 und 3351 geht die Pumpe in die bereits dritte Generation. Die Serie erhält neue Elektronik, einen besseren Schrittmotor und wird nun komplett in Leonberg gefertigt.

Klaus-Dieter Bischoff verstirbt
mit noch zahlreichen Ideen im Kopf und vielen laufenden Projekten verstirbt der Firmengründer nach kurzer schwerer Krankheit im Frühjahr 2014. In tiefer Trauer tritt Oliver Bischoff sein Erbe an und übernimmt als Inhaber und Geschäftsführer das operative Geschäft.

Oliver Bischoff übernimmt die Mehrheit an B&W Separation Technologies Pvt. Ltd.
Da man unterschiedliche Strategien verfolgt, löst sich das Joint-Venture aus BISCHOFF und WICOM auf und Oliver Bischoff übernimmt die Mehrheit der Anteile. Geschäftsführer sind nun Arvind Ketkar und Oliver Bischoff

bischoff365 geht in Deutschland an der Start
Ein neues Einkaufserlebnis für HPLC-Anwender wird geschaffen. Mit über 100.000 Produkten spezialisert auf HPLC, erweitert BISCHOFF sein Angebot deutlich. Im selben Jahr wird die Produktion von HPLC-Komplettsystemen eingestellt um den Fokus der Eigenfertigung wieder auf Säulen und Füllmaterialien zu legen. Lediglich die Pumpenserien 3350 und 3351 bleiben in der Gerätefertigung erhalten.

BISCHOFF erwirbt Firmengebäude zurück
Das bereits 1989 durch Klaus Bischoff in Auftrag gegebene und gebaute Firmengebäude ist nach rund 30 Jahren wieder im Eigentum der Firma.

B&W is moving…
B&W Separation Technologies Pvt. Ltd. wächst weiter und lässt sich auch mitten in einer weltweiten Pandemie nicht davon abhalten in größere Räumlichkeiten nahe Pune zu ziehen.

We are very pleased that you are interested in the development of our company. Perhaps while reading you have come up with ideas or noticed synergies that suggest that we should work with you. Do not hesitate and contact us. We are always open to collaborations that create added value.

http://www.bischoff-chrom.com/privacy